atheater

FOLGEN SIE UNS

Ein Theaterprojekt, dass sich sehen lassen kann!Endlich gibt es in Münster eine Bühne, die eher ein Kunstlabor ist.Multilinguale RevolteEin Meilenstein in Münster

Direkt zum Seiteninhalt

31.10.2019 um 20 UhrGASTSPIELSingen Sie mal blond.Musik-Kabarett mit Viktoria LeinAm 16.11.2019 um 20 UhrPREMIEREFRAUHEITEin Projekt von Meghrig Aro

AKTION!
Bringe eine zweite Person mit
und zahle für eine!
* Das Angebot ist gültig bei dem Kauf einer vollen Karte für eine Theatervorstellung des Atheaters bis 20.12.2019

GASTSPIEL

Am 31.10.2019 um 20 Uhr
Singen Sie mal blond.
Musik-Kabarett mit Viktoria Lein
PREMIERE
Am 09.11.2019 um 20 Uhr
Lass uns schweigen.
Ein Projekt von Karina Sadowskaja
Tickets: 10/15 €
Ausstellung im ATHEATER
Bilder von Karina Wiebe
Eröffnung am 20.06.19
zur Premiere von DU BIST ICH. TÖTE MICH.
Endlich gibt es in Münster eine Bühne, die eher ein Kunstlabor ist.
Da arbeitet man mit keinen vorgegebenen Gattungen, Texten und Emotionen, sondern erfindet stets das Neue und das Eigene, was sofort als lange Ersehntes empfunden wird.
Ein Theaterprojekt, dass sich sehen lassen kann! Mit Respekt und Toleranz bekommt hier jeder die Möglichkeit der Selbstentfaltung und-entwicklung - gleichgültig welchen Alters, welcher Vorbildung und welcher Herkunft. Ein Meilenstein in Münster, ein Vorbild weit über die Stadtgrenzen hinaus. Ich wünsche allen Aktiven, den Gründern und Bewahren weiterhin viel Erfolg, Spaß und Applaus!

S.R. Zuschauerin
Wir sind eine internationale Theatergruppe, die seit 5 Jahren existiert. Bei uns wird zurzeit auf Arabisch, Armenisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Französisch und Russisch gesprochen.
Während dieser 5 Jahre sind manche ausgestiegen und andere sind dazu gekommen. Die Mischung aus der Ländern und Kulturen vereint alle Kontinente dieser Welt.
Wir sind keine Profis, aber die langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur Andrej Lazarev läuft auf einem sehr hohen künstlerischen Niveau.
Das erste Stück hieß "Engel küsst man nicht", an dem junge Leute aus Argentinien, China, Sri-Lanka, Estland und Russland mitgewirkt haben.
Nach anderthalb Jahren wurde das Stück " Intimität " entwickelt, welches ein Jahr lang an verschiedenen Stellen gespielt wurde u.a. bei den Städtischen Bühnen Münster und im Russischen Haus in Berlin.
Seit langem arbeiten wir an unserem Stück "Solldaten". Es handelt sich um die aktuellen Themen der heutigen Gesellschaft und es ist ein "work-in-progress". Neulich wurde es im Paul Gerhardt Haus in Münster mit großem Erfolg aufgeführt. Im November 2017 wurden "Solldaten" zum Theaterfestival PLAYSTATION eingeladen.
Unsere Stücke kommen durch Gespräch, Diskussionen, Improvisationen, Erlebnisse und Ideen, die wir jeden Tag von der Welt mitbekommen, zustande und natürlich nicht zu Letzt die Impulse, Übungen und Erfahrungen unseres Regisseurs Andrej Lazarev, der seit 5 Jahren das Ganze leitet.

We are an international theater group that was formed 5 years ago. The languages spoken among us at the moment consist of Arabic, Armenian, German, English, Estonian, French and Russian.
In these 5 years since the group's formation, we have had some old faces walk out and some new ones walk in. This mixture of different nationalities and cultures unites all continents of this world.
We are not professionals, however the long-standing cooperation with Kazakh director Andrej Lazarev runs at a very high artistic level.
The first play was called "One Does Not Kiss Angels" and was performed by young individuals hailing from Argentina, China, Sri-Lanka, Estonia and Russia.
A year and a half later, the play "Intimacy" was developed. Intimacy was performed for a whole year in different locations including at public stages and theater in Münster, as well as the Russian House of Science and Culture in Berlin.
For a year, we have been working on the play "Solldaten". It is a play about current happenings and topics of modern society and is a work in progress. It was recently performed at the Paul Gerhardt Youth Center in Münster and was a great success. Performances and showings of the play will resume in the summer of 2017 in Münster, as well as on tour throughout the German Ruhr area.
We are always open to new offers and invites!
Our plays are developed through conversation, communication, discussion, improvisation, experiences and idea that we receive from the world around us every day, and of course last but not least the impulses, exercises and experiences of our director Andrej Lazarev, who has guided us for the past 5 years.
FOLGEN SIE UNS
Atheater e.V.
Steinfurter Straße 37
48149 Münster
Deutschland

+49 1577 04 79 570
info@atheater.de
Zurück zum Seiteninhalt